Aufrufe seit 1.11.2015

Die Autobahnkirche A71 bei Bibra

Herzlich willkommen auf unserer Internetseite!

Im Jahre 2004 wurde der Verein Autobahnkirche A71 gegründet, mit dem Ziel am zukünftigen Rastplatz Bibra eine ökumenische Autobahnkirche zu errichten. Hier im früheren deutsch-deutschen Grenzgebiet im Fränkisch-Thüringischen wollen die Mitglieder des Vereins an die vierzigjährige Trennung unseres Volkes, unseres Landes und Europas erinnern und vor allem an deren friedliche Überwindung. Denn für den Benutzer der Autobahn A71 ist diese Grenze heute, Gott sei Dank, nicht mehr unmittelbar sichtbar und erfahrbar.
Im Bau der Autobahnkirche sieht sich der Verein in der Tradition unserer Vorfahren, die bei überstandener Gefahr am Wegrand Bildstöcke oder Flurkapellen errichten, um Gott ein Zeichen der Dankbarkeit zu setzen.
Die kleine Kirche lädt jeden zu Andacht, Besinnung und Stille ein. Unter dem Thema "eine Grenze überwinden" entstand ein christlicher Denk- und Dankort, dessen Türen für alle offen sind. Menschen verschiedener Konfessionen, Religionen und Kulturen sind eingeladen, dieses Gotteshaus nahe dem Dreiländereck Hessen-Thüringen-Bayern zu entdecken.

Unsere Flurkapelle - eine Autobahnkirche
Unser Wegrand - ein Autobahn-Parkplatz

"Regelbetrieb" im 25. Jahr der deutschen Einheit


(Mit Klick auf das Bild wird eine vergrößerte Ansicht in einem neuen Fenster gezeigt)





Es ist soweit - Einweihung am 26.06.2015

Videos von der Einweihung unter EINWEIHUNG, Berichte unter AKTUELLES


Foto: Friedrich



Juni 2015:

Die Einweihung steht bevor. Unsere Autobahnkirche ist kurz vor der Fertigstellung.
Letzte Besprechungen der Vorstandschaft des Vereins Autobahnkirche A 71 mit Schriftführerin Christiane Michel, Vorsitzender Ralf Luther, Gertraude Koch, Hans-Joachim Schonert, Renate Steigerwald, Wolfgang Paulisch, Prof. Dr. Josef Trabert und Helmut Will.
Foto: Friedrich
Informationen hierzu unter AKTUELLES

10.11.2014:

Ein Tag im Herbst 2014
Verputzt, gepflastert, Glas eingesetzt.
Winterfest gemacht, Vorbereitungen für Gedenkveranstaltung getroffen.
Weitere Fotos unter AKTUELLES

02.12.2013:

Wieder ein Fortschritt!
Das Mauerwerk ist verputzt. Stromkabel verlegt.
Weitere Fotos unter AKTUELLES

24.06.2012:

...und es geht doch vorwärts!
Das Dach schwebt schon frei über dem Rohbau und die Blecharbeiten am Dach sind abgeschlossen.
Wir freuen uns über jeden noch so kleinen Fortschritt.
Der Bau der Kirche geht seiner Vollendung entgegen.

04.09.2011:

Planung: